Auto Versicherung in Schweden

Schweden ist ein beliebtes Auswanderungsland für Deutsche. Die Nähe zum Nordpol und den Nordlichtern und noch vieles andere mehr… Wer sich für Schweden entschieden hat als neue Heimat, der nimmt in der Regel auch sein Auto mit. Und dann benötigt man in Schweden auch eine schwedische Auto Versicherung. Wissen sollte man, dass die Versicherungen in Schweden anderen Bestimmungen unterliegen als die Versicherungen in Deutschland. Die Versicherungen haben sehr lustige Namen aus der Sicht von Deutschen. Hemförsäkring ist zum Beispiel die schwedische Hausratversicherung. Diese ähnelt der deutschen Form der Hausratversicherung und beinhaltet auch eine Reiseschutzversicherung und eine Rechtsschutzversicherung. Die Livförsäkring ist die Lebensversicherung, welche im Todesfall eintritt mit Leistungen. Und die Barnförsäkringar ist eine spezielle Kinderversicherung, welche im Krankheitsfall oder bei Behinderung bei Kindern eine Entschädigung zahlt.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Weitere Versicherungen

Dann gibt es in Schweden noch die Pensionsförsäkring, eine Rentenversicherung , die die Rente erhöht, wenn das Rentenalter erreicht ist und die normale Rente nicht ausreicht. Die Bilsförsäkring schließlich ist die schwedische Auto Versicherung. In Schweden gibt es keine Schadensfreiheitsrabatte wie in Deutschland. Stattdessen kommt es darauf an, wie lange der Versicherte den Führerschein besitzt. Im Höchstfall werden 15 Jahre berücksichtigt. Wenn bei einer Versicherung mehrere Versicherungen abgeschlossen werden, kann unter Umständen ein Rabatt ausgehandelt werden bzw. dieser wird gleich mit angeboten. Die Vorversicherung spielt an sich für den Ausländer in Schweden keine Rolle.

Lebenshaltungskosten Schweden

Die Versicherungen in Schweden sind recht teuer. Doch nicht wirklich teurer, als in Deutschland. Auch die Lebenshaltungskosten sind mit denen in Deutschland vergleichbar. Doch letztlich ist es so, dass in vielen Bereichen – eben auch bei den Versicherungen – die Schweden sehr viel mehr bezahlen müssen. Man kann in Schweden natürlich auch die Versicherungen vergleichen. Allerdings gibt es dort nicht so viele wie in Deutschland. Mit einem deutschen Führerschein dort zu fahren ist kein Problem. Die meisten Auswanderer lassen sich früher oder später ihren Führerschein umschreiben. Auch das Auto muss umgemeldet werden. Die Gebühren sind auch ein Kostenfaktor, der nicht zu verachten ist in Schweden. Insgesamt gesehen gibt es aber sehr große Unterschiede zu Deutschland und den Preisen und dem was man dort und hier bekommt.