Autoversicherung in der Schweiz – für Senioren teuer

Das Geschlecht, die Nationalität und auch das Alter von einem Fahrer sind in der Schweiz Kriterien, die die Prämienhöhe bei der Autoversicherung Schweiz stark beeinfluss können. In einigen Fällen können die Prämien um das Dreifache so hoch sein wie für einen Fahrer aus der Schweiz mittleren Alters. Bei Senioren ab 70 Jahren kann der Zuschlag 30 Prozent betragen. Frauen bekommen günstigere Prämien, die um ca. 10 Prozent niedriger sind als die von Männern. Das ist schon für die Schweiz sehr ungewöhnlich, hat man Frauen doch erst 1971 zugestanden, dass sie auch endlich wählen dürften. Und Personen mit ausländischer Nationalität müssen sogar mit Zuschlägen von bis zu 40 bis 45 Prozent rechnen. Im ungünstigsten Fall beantragt daher ein Ausländer im Alter von über 70 Jahren eine Autoversicherung in der Schweiz – die ist dann besonders teuer.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Im Vergleich: junge Leute

Noch mehr zahlt man in der Schweiz aber, wenn man jung ist und gerade den Fahrausweis erhalten hat. Rund 2,5 Mal so viel wie ein Senior ab 70 Jahren zahlen junge Menschen. Dabei deckt in der Schweiz die Teilkasko-Versicherung auch nur Schadensereignisse, die nicht vom Fahrverhalten abhängen. Die meisten Versicherungen bieten knallhart in der Schweiz drei Altersstufen an. Die Vollkasko-Versicherung ist natürlich auch in der Schweiz sehr viel teurer als die Teilkasko-Versicherung. Bei den Senioren kommt es auch sehr stark auf die Versicherungsgesellschaft an. Bei einigen liegen die Beiträge nicht höher als die von Erwachsenen im mittleren Alter.

Frauen oftmals benachteiligt bei den Prämien

Etwas, womit vor allem Auswanderer nicht rechnen ist, dass viele in der Schweiz noch immer so denken, dass man den Frauen gar nicht hätte ein Wahlrecht einräumen sollen. Sie sehen stattdessen in der traditionellen Rollenverteilung die Frau auch immer noch als Hausfrau und Mutter. Offiziell hat dies nichts mit dem hohen Nationalstolz der Schweizer oder mit Frauenfeindlichkeit zu tun. Inzwischen geht man aber gerade was Versicherungen angeht in der Schweiz auch dazu über, dass man hier ein bisschen gleichberechtigter denkt. Frauen und Männer erhalten die gleichen Prämienangebote für eine Autoversicherung. Grund dafür ist aber auch, dass hinter den Versicherungen in der Schweiz inzwischen internationale Kooperationen stecken.