Badeurlaub in Norwegen möglich?

Wer die überfüllten Strände in Südeuropa nicht besuchen möchte, der kann es auch einmal weiter oben in Europa versuchen. Neben der Nordsee bietet auch die Ostsee zumindest im Sommer die Möglichkeit herrliche Strände vorzufinden. Dies ist auch in Norwegen möglich, natürlich nur im Sommer, weil im Winter die Strände meist mit Schnee bedeckt sind. Doch an der langen Küste von Norwegen finden sich etliche schöne Strände. Zudem bieten die vielen Fjorde und auch die vielen Süßwasserseen in Norwegen optimale Bedingungen für einen schönen erholsamen Badeurlaub. Die schönsten Strände befinden sich an der südöstlichen Grenze von Norwegen und Schweden. Unzählige Strände gibt es aber auch noch weiter oben, und zwar nördlich bei Kirkenes an der russischen Grenze. Tolle Sandstrände findet man in Nordwegen auch in Finnamark am Fluss Karasjoka bei Karasjok.

 

Foto: Stephanie Hofschlaeger  / pixelio.de

Foto: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Continue reading →

Backpacking durch Kanada

Kanada ist ein wildes und weites Land. Die meisten Menschen wohnen in den Metropolregionen rings um die größeren Städte in den Provinzen. Nur wenige nehmen die Bürde auf sich außerhalb von dieser sicheren Orte zu wohnen. Denn es gibt in den Wäldern Kanadas viele wilde Tiere, denen man eigentlich nicht begegnen möchte. Wer sich aber gerade diese Regionen näher ansehen möchte, der kann seinen Rucksack packen und mit dem Bus in diese Regionen fahren. Backpacking in Kanada liegt voll im Trend. Besonders interessant ist dabei die Region der Rocky Mountains auf kanadischer Seite und das Durchwandern des Banff-Nationalpark, des Jasper-Nationalpark, des Kootenay-Nationalpark und des Yoho-Nationalpark sowie des Waterton-Lakes-Nationalpark.

 

Foto: Christian Beuschel  / pixelio.de

Foto: Christian Beuschel / pixelio.de

Continue reading →

Zugland Schweiz

Von Süddeutschland aus fahren täglich viele Züge ins Zugland Schweiz. Die Züge von München, Hamburg und Berlin aus haben Anschluss bis nach Zürich oder Chur bzw. St. Gallen. Von dort aus fährt man mit dem Eurocity weiter nach Basel, Aarau und nach Berlin. Ab Stuttgart gehen täglich im Zwei-Stunden-Takt Züge in Richtung Schweiz. Ab Chur und Zürich starten dann die Schmalspurbahnen der Rhätischen Eisenbahn auch in die kleineren Orte der Schweiz wie Arosa, Disentis, ins Engadin und nach Interlaken oder Luzern, ins Wallis und an den Genfer See. Mehr als 5600 km umfassen die Strecken, die man mit der Bahn in der Schweiz zurücklegen kann. Züge fahren auch noch in einer Höhe von 3454 m – am Jungfraujoch. Die Schweiz verfügt somit über ein sehr dichtes Netz, das im integralen Stundentakt befahren wird. Zwischen den Städten gehen häufiger Züge hin und her. Ergänzt wird das dichte Bahnnetz von Postbussen, die auf den Fahrplan der Bahn abgestimmt sind.

Foto: berggeist007  / pixelio.de

Foto: berggeist007 / pixelio.de

 

Continue reading →