Zu Wasser & im Dschungel (Sri Lanka)

Als ich zusammen mit meinem Freund in Sri Lanka unterwegs war, haben wir viel erlebt und noch mehr gesehen. Wir hatten uns einer Reisegruppe angeschlossen, die jeden Tag neue Aktivitäten geplant hat. Einmal ging es mit dem Boot nach draußen. Wir fuhren rund eine Stunde auf das offene Meer hinaus, um dort Tauchen zu gehen. Anfangs hatte ich ein wenig Angst, vor allem aber auch Respekt vor dem offenen Meer, aber als man erst einmal im Wasser war, hat sich das relativ schnell gelegt. Mit Taucherbrille und Schwimmflossen ausgestattet, wollte man immer noch tiefer tauchen, um die bunten Fische und Pflanzen unter Wasser richtig sehen zu können. Tatsächlich sind wir dann auch eine runde getaucht – natürlich im nicht zu tiefen Wasser, denn wir hatten keinen Tauchschein. Es hat einen Heidenspaß gemacht und so wollte ich Tauchen unbedingt als mein neues Hobby haben. Das lässt sich allerdings bei uns zu Hause schwer umsetzen und so haben wir zu Hause einen Tauchschein gemacht und sind später im Urlaub immer wieder an den verschiedenen Stellen tauchen gegangen.

beach-181869_640

Foto: Thanuja / pixabay

Continue reading →

Übernachtung am Wasserfall

Mein Freund und ich befanden uns gerade auf unserer Rundreise Sri Lanka. Wir waren schon seit zwei Tagen unterwegs und hatten schon allerhand sehenswerte Dinge gesehen. Ich war immer noch ganz begeistert vom Elefantenwaisenhaus in Pinnawele, vom Royale Botanischen Garten aus dem 14. Jahrhundert und von den Teefeldern, an denen wir entlang gewandert sind, um zu den Ramboda Wasserfällen zu gelangen. Die zwei Tage vorher waren schon Gold wert und so freute ich mich auf die kommenden Tage. Wir haben die Nacht im Hotel vor den Ramboda Wasserfälle verbracht und waren absolut begeistert. Abends gab es noch ein gelungenes Abendessen und so konnte man den Tag mit Blick auf die Wasserfälle ausklingen lassen. Nachts saßen wir noch auf dem Balkon, tranken Wein und schauten einfach nur auf den beleuchteten Wasserfall.

sri-lanka-334437_640

Foto: guciuksg / pixabay

Continue reading →

Ausländer- und frauenfeindliche Prämien bei der Autoversicherung in der Schweiz

Die Schweiz galt lange Zeit als neutral und keiner hat sich auch so richtig darum gekümmert, was die Schweizer so denken über Ausländer und Frauen, über Politik und ob die Autoversicherung in der Schweiz denn auch gerechte Prämien gewährt. Mit dem Aufkommen der Flüchtlingskrise 2015 hat sich das Bild der Schweizer in der Welt doch ein bisschen verschoben. Denn man befasste sich ein bisschen näher damit, warum denn die Schweizer dafür gestimmt hatten, dass auch bei den EU-Bürgern eine Höchstgrenze für den Zuzug durchgeführt werden soll in Zukunft. Dieses Volksbegehren hat offen gelegt, dass es überhaupt nicht so einfach ist in der Schweiz als Ausländer zu leben. Auch wenn das in der Presse und von Auswanderungsportalen immer wieder anders dargestellt wird.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Continue reading →

Autoversicherung in der Schweiz – für Senioren teuer

Das Geschlecht, die Nationalität und auch das Alter von einem Fahrer sind in der Schweiz Kriterien, die die Prämienhöhe bei der Autoversicherung Schweiz stark beeinfluss können. In einigen Fällen können die Prämien um das Dreifache so hoch sein wie für einen Fahrer aus der Schweiz mittleren Alters. Bei Senioren ab 70 Jahren kann der Zuschlag 30 Prozent betragen. Frauen bekommen günstigere Prämien, die um ca. 10 Prozent niedriger sind als die von Männern. Das ist schon für die Schweiz sehr ungewöhnlich, hat man Frauen doch erst 1971 zugestanden, dass sie auch endlich wählen dürften. Und Personen mit ausländischer Nationalität müssen sogar mit Zuschlägen von bis zu 40 bis 45 Prozent rechnen. Im ungünstigsten Fall beantragt daher ein Ausländer im Alter von über 70 Jahren eine Autoversicherung in der Schweiz – die ist dann besonders teuer.

Foto: Thorben Wengert  / pixelio.de
Foto: Thorben Wengert / pixelio.de

Continue reading →

So kann man im Urlaub auf Phuket Geld sparen

Ein Urlaub in Thailand gehört nicht gerade zu den Schnäppchen. Aus dem Grund ist sehr wichtig, dass neben dem Flug und dem Hotel eine Menge Geld gespart werden kann. Man muss dabei in Thailand nicht einmal so sporadisch leben wie Rucksack-Touristen, um ein bisschen die Urlaubskasse zu schonen. Es ist möglich schon bei der Reisebuchung zu sparen, und zwar dadurch, dass man im Vorfeld bereits keine Vollpension bucht. Denn durch die hohen Temperaturen in Thailand isst man vermutlich nicht dreimal am Tag etwas. Und auch All inklusiv Angebote mit Ausflügen sind überteuert, wenn man sie schon in Deutschland bucht. Denn durch den Umstand, dass doch viele am Strand ihren Tag verbringen, wird das Vollpension-Angebot überhaupt nicht in Anspruch genommen. Und auch wenn man seine Wäsche in eine Wäscherei gibt, die Einheimische betreiben, kann man sehr viel Geld sparen. Gerade bei tropischen Temperaturen ist die Wäsche nämlich leicht verschmutzt und wenn es mal regnet auch leicht schmutzig.

Foto: Dieter Wendelken  / pixelio.de
Foto: Dieter Wendelken / pixelio.de

Continue reading →

Günstig Urlaub machen auf Phuket

Der Flug nach Phuket ist nicht günstig. Die Halbinsel bei Thailand gilt als eine der teuersten Flecken in Südostasien. Doch man kann bei einem Urlaub auf dieser Ferieninsel auch Geld sparen. Und zwar indem man einige Tipps beherzigt, die auch Rucksack-Touristen in Anspruch nehmen und dadurch einen recht günstigen Urlaub in dieser Region von Thailand verbringen. Eigentlich kann zum Beispiel jeder Tourist auf Vollpension verzichten. Denn die Gastronomie in der Urlaubsregion ist wirklich sehr gut ausgebaut. Neben Garküchen auf den Straßen gibt es auch viele internationale Restaurants, in die man ohne eine Reservierung einkehren kann. Dabei kann man auch noch die vielen interessanten Geschmacksrichtungen der Küche Thailands genießen. Vollpension zu buchen grenzt schon fast an Verschwendung, da sich die meisten Urlauber den ganzen Tag ja eh im Freien aufhalten. Und das Essen in den Hotel-Restaurants ist zudem auch noch sehr teuer.

Foto: Katharina Wieland Müller  / pixelio.de
Foto: Katharina Wieland Müller / pixelio.de

Continue reading →

Autoversicherung für Senioren auch teuer

Bis man das Rentenalter erreicht hat, hat man normalerweise seine Prozentsätze bei der Schadenfreiheitsklasse der Autoversicherung weit heruntergefahren. Denn nur wenige bauen jährlich einen Unfall. Mit den Jahren aber steigen die Beiträge für die Autoversicherung wieder. Das ist vielen Senioren unklar und sie fragen sich, warum sie so behutsam früher gefahren waren. Das die Beiträge für Senioren für die Autoversicherung wieder steigen hat aber seinen Grund – und zwar einen statistischen. Die meisten Unfälle werden heute nämlich von Senioren und von jungen Fahrern gebaut. Und damit sind vor allem Unfälle gemeint, die sehr hohe Sachschäden haben und auch Personenschäden. Gefährliche Unternehmungen wie längere Fahrten sollten Senioren daher nur noch unternehmen, wenn sie auch wirklich körperlich fit sind.

Foto: Benjamin Klack  / pixelio.de
Foto: Benjamin Klack / pixelio.de

Continue reading →

Autoversicherung – teuer für Senioren

Auch wenn man es kaum glauben mag, doch auch Senioren zahlen bei vielen Versicherungen sehr viel mehr für ihre Haftpflicht und ihre Kasko, als man denkt. Haben sie sich auch noch so weiter runtergefahren, ist es heute so, dass viele Versicherungen ältere Autofahrer auch als potenzielle Gefahr für den Straßenverkehr einschätzen. Und das kommt nicht von ungefähr. Denn inzwischen belegen Studien, dass viele Ältere überhaupt nicht mehr körperlich im Stande sind ein Auto zu lenken, es aber dennoch tun. Grund dafür ist letztlich, dass sie einfach nicht mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren wollen und aus diesem Grund aus Auto zurückgreifen, auch wenn sie sich selbst vielleicht gar nicht mehr so wohl fühlen bei der Sache dass sie sich dem Straßenverkehr aussetzen. Die Autoversicherung zahlen die Senioren murrend daher aber. Die höheren Beitrage haben also nicht zum Hintergrund, dass die Versicherungen wissen, dass sich die Senioren die Versicherung sowieso durch ihre Rente leisten können.

Foto: Andreas Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Continue reading →