Es wird wieder mehr geheiratet in Deutschland – gut auch für die Reisebranche

Die Standesbeamten sind natürlich über jede Trauung froh, die sie vollziehen dürfen. Und hin und wieder ist es ja auch der Bürgermeister, dem diese Ehre zuteil wird. Dabei wurde in Deutschland in den vergangenen Jahren nicht so oft mehr geheiratet. 2015 ist die Zahl der Trauungen aber wieder angestiegen, um 3,6 Prozent auf 400.000 in allen Bundesländern. In Hessen allein haben 28.000 Paare sich das Jawort gegeben. Doch noch immer ist es nur ein Bruchteil der Paare, die schon zusammenleben und Kinder haben, die auch den Schritt in die Ehe wagen. Und wenn, dann ist es meist eine Hochzeit, die im engsten Familienkreis stattfindet. Doch von Romantik ist gerade bei Hochzeiten in Deutschland keine Spur. Viele, die es romantisch haben wollen, nehmen daher spezielle Reise-Angebote an!

Foto: berwis  / pixelio.de
Foto: berwis / pixelio.de


Heiraten im Ausland

Wer möchte, der kann natürlich auch im Ausland heiraten. Es gibt viele Ländern, in denen die Eheschließung auch für Deutsche möglich ist und wo die Dokumente in Deutschland anerkannt werden. Hochzeit feiern und gleichzeitig die Hochzeitsreise planen, das ist so der Traum, den sich viele erfüllen heute. Besonders romantisch kann dies zum Beispiel in Südafrika oder auf Mauritius sein. Aber auch auf den Seychellen ist das Heiraten möglich. Auf den Malediven indes nicht, da es sich hier um ein muslimisches Land handelt und die Trauung nicht entsprechend vollzogen werden kann. Hochzeit machen und verreisen, das machen die Paare dann aber meist allein. Es ist selten, dass die gesamte Familie auch vor Ort ist. Doch das hat auch so seinen Reiz.