Inwieweit kommt Dubai als Urlaubsland in Frage?

Wie wäre es mit Dubai Last Minute? Viele Verbraucher in Deutschland fragen sich nämlich, wohin sie eigentlich noch reisen können, ohne dass sie die Gefahr eingehen, dass sie von einem Terroranschlag heimgesucht werden. Die Türkei ist dabei auch bei vielen Ausländern inzwischen auf einen Listenplatz gerutscht, der weit weg ist von Gut und Böse. Grund dafür ist letztlich nicht das derzeit schlechte Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei. Keiner möchte in ein Land reisen, dessen Ministerpräsident deutsche Bundestagsabgeordnete bedroht. Doch dann sind da tatsächlich auch noch die Terroranschläge, die auch inzwischen in der Türkei eine massive Gefahr für Touristen darstellen. Daher erfreuen sich Reisen nach Dubai einer immer größer werdenden Beliebtheit. Viele Menschen möchten nämlich auch gerne mal den Reichtum dieses Landes bewundern.

Foto: Rainer Prautsch  / pixelio.de
Foto: Rainer Prautsch / pixelio.de

Eines der reichsten Länder der Welt

Und Dubai ist tatsächlich eines der reichsten Länder der Welt. Noch kommt der Reichtum des Landes vor allem aus den Ölvorkommen. Doch da absehbar ist, dass diese Quellen irgendwann versiegen, konzentriert man sich zurzeit ganz stark auf den Tourismus. Bewundern kann man als Tourist hier vor allem die unglaublichen architektonischen Meisterwerke und natürlich auch einen Hauch der Kultur schnuppern, die es in Dubai gibt, auch wenn hier doch auch auf die islamische Kultur trifft. Große Modeketten erleichtern mit ihren Shops aber den westlichen Touristen das Shoppen. Man kann also nicht nur muslimisch-geprägte Kleidung hier kaufen, sondern auch Modemarken westlicher Luxuslabels. Doch auch der Besuch vom Basar sollte ein Programmpunkt sein. Dort kann man zum Beispiel ein schönes Kopftuch kaufen, das man auch in der Heimat tragen kann.

Alkohol auch an Ramadan

Dass man versucht den Touristen ein bisschen entgegen zu kommen, das merkt man vor allem zurzeit daran, dass man seitens der Regierung erstmals 2016 den Touristen ermöglicht, dass sie auch während des Ramadan Alkohol an den Hotelbars bekommen – auch vor Sonnenuntergang. Zuvor war dies nicht möglich. Alkohol gab es immer erst nach Sonnenuntergang, auch für die christlichen Touristen. Einigen Hardlinern des Islams wird das sicherlich nicht behagen, doch in Dubai ist es so: Was der dort regierende Scheich sagt, wird gemacht.