München – Oktoberfest und mehr

Jahr für Jahr zieht die bayerische Landeshauptstadt München Tausende Besucher zur Zeit des Oktoberfestes an. Das Fest wird von den Einwohnern Münchens liebevoll die “Wiesn” genannt. Wer allerdings denkt, dass München nur zu Zeiten des Oktoberfestes eine spannende Location für eine Städtereise ist, der irrt gewaltig – denn München hat noch soviel mehr zu bieten als das Spektakel auf der Theresienwiese. Wie wäre es beispielsweise mit einem Besuch des Englischen Gartens oder des Hofgartens? Oder einer Fahrradtour durch den Olympiapark, entlang des alten Olympiastadions und der Eislaufhalle sowie Schwimmhalle, die noch heute in Betrieb sind? Es gibt so viele Sehenswürdigkeiten in München, die es lohnt anzuschauen, und manchmal ist es hierfür sogar besser, nicht zur Oktoberfest-Zeit zu kommen. Erfahrungsgemäß ist die Stadt in dieser Zeit nämlich verhältnismäßig voll und auch die weiter außerhalb gelegenen Hotels quasi unbezahlbar.

Foto: pixabay.com
Foto: pixabay.com


Nebenan: Therme Erding für weitere Entspannung nutzen

Wer neben seiner Städtereise auch noch einmal einen entspannten Tag in einer Therme verbringen möchte, der sollte die Therme Erding besuchen, die ca. 30 Autominuten von München entfernt liegt. Bei der Therme Erding handelt es sich um die größte Therme Europas, bei der quasi jedermann voll auf seine Kosten kommt: So gibt es nicht so eine riesige Rutschenwelt und zahlreiche Schwimmbecken, sondern auch eine zusätzliche Saunalandschaft und weitere gesonderte Entspannungsbecken, die lediglich von Personen ab 16 Jahren betreten werden dürfen. Die Vital Oase, wie dieser zusätzliche Bereich heißt, ist tatsächlich jeden Cent seines Mehrpreises wert. Ein Besuch in München ist also zu jeder Jahreszeit auch ohne Oktoberfest eine gute Sache.