Regeln, wie man sich in Dubai verhält

Alkohol findet man im Supermarkt in Dubai nicht. Um diesen außerhalb vom Hotel zu erwerben, benötigt man eine ID-Karte. Doch für Touristen ist das unmöglich. Denn die haben nur ein Visum für 1 Monat und die ID-Karte würde vom Antrag her mehr als 3 Monate dauern. Hotelbars halten aber eine ganze Reihe von alkoholischen Getränken parat. Betrunken auf der Straße darf man sich in Dubai aber auch nicht blicken lassen. Denn dann drohen Geldstrafen und womöglich sogar auch Gefängnis. Rauchen darf man in Dubai auch nur in dafür vorgesehenen Räumen. Die Stange Zigaretten kostet in Dubai umgerechnet gerade mal 10 Euro.

Foto: M. Hermsdorf  / pixelio.de
Foto: M. Hermsdorf / pixelio.de


Fortbewegung und Trinkgeld

Was man in Dubai auch wissen sollte, ist, dass einige andere Emirate ganz nah sind und darauf warten entdeckt zu werden. Ein Ausflug mit dem Mietwagen dorthin ist kein Problem. Ein Einreisevisum braucht man dafür nicht. Wer indes nur in Dubai herumfahren möchte, der kann Taxis nutzen. Die sind sehr günstig. Rosafarbene Taxis allerdings sind nur für Frauen gedacht und werden auch von Frauen gelenkt. Überhaupt ist man hier auf Geschlechtertrennung bedacht. Ein Küsschen in der Öffentlichkeit unter den Touristen ist aber in Ordnung. Alle darüber hinausgehenden Zärtlichkeiten aber nicht. Denn die Strafen dafür sind recht hoch. Beim Trinkgeld im Restaurant und im Hotel sollte man darauf achten, dass man immer 10 Prozent vom Rechnungswert bereithält. Im Hotel reicht es dabei einen 10 Dirham Schein aufs Bett zu legen. Dieser gehört dann dem Zimmerservice. Damit macht man nichts falsch beim Trinkgeld.