Trinken auf Mauritius

Wer nach Mauritius fliegt, sollte seine Erfahrungen zum Thema Trinken über Bord werfen, denn hier schmeckt alles ein wenig anders. Das merkten meine Freundin und ich schnell nach unserer Ankunft. Natürlich gibt es auch Cola, Fanta und Sprite in Automaten am Flughafen, aber danach sieht man sie nur noch sehr selten. Wer auf Mauritius Bier trinken will, darf es natürlich nicht mit unserem Bier zu Hause vergleichen. Geschmacklich gibt es einen Unterschied, aber man kann es schon trinken. Auf Mauritius direkt werden ganze drei Sorten Bier gebraut. Das Phoenix und das Black Eagle entsprechen einem Pils und das Blue Marlin ist ein eher schwaches Starkbier Mauritius ist aber auch eher bekannt für seinen Wein. Der Local Wine wird direkt auf der Insel produziert. Die Trauben werden zwar importiert, aber auf Mauritius wird dann Wein daraus hergestellt. Wirklich gut ist der afrikanische Wein, der importiert wird und den man überall auf Mauritius bekommt. Er ist wirklich lecker. Wenn man unterwegs ist, kann man an jedem Kiosk Rum kaufen. Vor Ort am Kiosk werden damit Getränke gemixt, die man dann sofort am Straßenrand verzehren darf.

beach-1641693_640

Foto: AlexSky / pixabay

Mauritius ist außerdem bekannt für seine Cocktails und eben für seine Rum- Mischgetränke. Beides gibt es überall. Im Hotel gibt es als antialkoholische Getränke meist frischgepresste Säfte und Cocktails aus exotischen Früchten. Lassi, ein Joghurtgetränk mit verschiedenen Früchten, und auch Kokosnussmilch ist ebenfalls überall zu bekommen und so sollte man sich diesen Geschmack nicht entgehen lassen. Gerade Kokosnussmilch wird unterwegs auch oft verkauft und schmeckt wirklich gut.