Vorteile Urlaub im Wohnmobil

Der Trend zum Camping kam in den 1920er Jahren auf, als die Arbeitnehmer in Deutschland das Recht auf einen Jahresurlaub eingeräumt bekamen. Denn erst einmal war man auf der Suche nach einer günstigen Form des Verreisens. Und da bot sich das Zelten an. Doch das war schon damals nicht jedermanns Sache. In den 1930er Jahren kamen die ersten Wohnwagen auf den Markt. Doch zum damaligen Zeitpunkt besaß kaum einer ein eigenes Auto. Nach dem Zweiten Weltkrieg musste sich die Wirtschaft erst einmal wieder erholen. Doch mit dem Beginn des Wirtschaftswunders Ende der 1950er Jahre und in den 1960er Jahren kam das Wohnmobil mieten Deutschland in Mode. Heute gibt es rund 440.000 Wohnmobile, die allein in Deutschland angemeldet sind. Viele dieser Wohnmobile werden auch wirklich vermietet für durchschnittlich zwei Wochen. Denn der Kaufpreis für ein Wohnmobil ist doch recht hoch.

Foto: Norbert Schmitz  / pixelio.de
Foto: Norbert Schmitz / pixelio.de

Ideale Reisezeit und Freizeitgestaltung

Die Zeit, in der die meisten Wohnmobile gemietet werden sind natürlich die Sommerferien. In Deutschland umfassen diese abhängig von den Bundesländern die Monate Juni bis September. Dann ist Hochsaison beim Vermieten von Wohnmobilen. Dann sind die natürlich auch recht teuer. Doch auch im Sommer kann man das Pech haben, dass es fast nur regnet, wenn man seinen Urlaub mit dem Wohnmobil verbringt. Doch im Wohnmobil ist der Aufenthalt bei Regen sehr viel schöner als im Hotelzimmer. Zudem bieten viele Campingplätze auch Einrichtungen wie überdachte Wellnessanlagen und Indoor-Spielplätze und sogar Indoor-Pools an. Alt und Jung haben somit auch bei schlechtem Wetter Spaß.

Infrastruktur und Familienzusammenhalt

In den Sommermonaten sind die Preise fürs Wohnmobil mieten natürlich besonders hoch. Denn dann wollen alle verreisen und dann ist es auch besonders ideal auf einem Campingplatz mindestens zwei Wochen am Stück zu verbringen beim Baden im See oder im Pool. Der Urlaub im Wohnmobil ist dabei recht günstig. Denn man kann einen Selbstversorger-Urlaub machen. Wohnmobile verfügen nämlich über eine Küche, in der man leckere Gerichte zubereiten kann. Dabei kann ein Urlaub im Wohnmobil auf den Familienzusammenhalt fördern. Denn was im Alltag nicht funktioniert wegen der unterschiedlichen Lebensumstände, wie das gemeinsame Essen, kann während eines Urlaubs im Wohnmobil zelebriert werden.